FUNKTION

Eine Matrixkamera mit integrierter LED-Beleuchtung für Auflicht erfasst berührungslos die Faden- bzw. Maschendichte einer laufender Bahn. Ein Regler vergleicht den Istwert mit dem eingestellten Sollwert und gibt einen entsprechenden Geschwindigkeits-Sollwert an die Krumpfwalze ab. Da sich die Kamera aufgrund der Platzverhältnisse nicht nach der Krumpfwalze montieren lässt, kann die Faden-/Maschendichte nur gesteuert werden. Zusätzlich befindet sich nach dem Prozess noch eine weitere Kamera, um die Faden-/Maschendichte zu kontrollieren und den Sollwert am Einlauf automatisch anzupassen

 

EINSATZGEBIET

Maschen- und Fadenzählsysteme werden typischerweise in der Textilindustrie im Bereich Ausrüstung an folgenden Maschinen eingesetzt:

  • Spannmaschinen
  • Kompaktoren
  • Sanforisiermaschinen

 

APPLIKATION

Für eine präzise Erfassung der Faden- bzw. Maschendichte ist eine konstante Bahnkraft an der Abtastposition zwingend erforderlich. Diese kann mittels Tänzerlage- oder einer Bahnkraftregelung konstant gehalten werden. Zur Erfassung der Fadendichte ist die Kamera am Einlauf unter der Brücke vor der Transportwalze mittig zur Bahnbreite zu montieren. Für die Kontrolle am Auslauf ist die Kamera vor dem letzten Transportantrieb vor dem Abtafler bzw. Aufwickler zu platzieren. An dieser Position sollte die Bahnkraft möglichst gering und konstant sein.

Maschen- und Fadenzählsystem ELCOUNT von Erhardt+Leimer

Legende

1= Matrixkamera | 2 = Sichtbereich | 3 = Sichtbereich Zoom | 4 = Leitwalze | AB = Arbeitsbreite | p = Maschen-und Fadendichte |

Kontaktieren
Sie uns!

+49 (0)821/2435-0

Sie haben weitere Fragen? Wir beraten Sie gerne.

zum Standortkontakt