Zusammenschluss von Erhardt+Leimer Corrugated mit der Erhardt+Leimer Gruppe

E+L Corrugated wird zu Erhardt+Leimer Corrugated Division


Die Weichen für weiteres Wachstum sind gestellt

Für Erhardt+Leimer Corrugated, den Spezialisten für innovative Produkte zur Steuerung, Regelung und Prozessautomatisierung von Wellpappenanlagen, beginnt Anfang 2020 eine neue Ära.

Ab dem kommenden Jahr gehört das Unternehmen als globaler Geschäftsbereich zum E+L Konzern, um die strategisch-globale Ausrichtung im Marktsegment Wellpappe zu stärken sowie Leistungsmöglichkeiten und Servicequalität weiter zu steigern.

Voraussetzung für diesen Schritt ist die rechtliche Eingliederung in die deutsche Zentrale mit Sitz in Augsburg. Ab 01.01.2020 firmiert das Unternehmen als Erhardt+Leimer GmbH, Corrugated Division.

„Wir schaffen durch die daraus resultierenden Synergien eine optimierte interne Kommunikation für mehr Effizienz in Vertrieb, Service und technischer Entwicklung zum Nutzen unserer weltweiten Kunden. Unser Fokus ist, marktgerechte, innovative Lösungen speziell in Richtung Industrie 4.0 zu entwickeln und am Markt zu etablieren“, erklärt Ralf Schomaker, der zum Head of Corporate Business Unit Corrugated und COO Corrugated Division ernannt wurde.

Operativ und geografisch ändert sich nach dieser Verschmelzung nichts. Das Unternehmen bleibt mit dem gesamten Team in Bielefeld. Grafisch signalisiert das neue Logo den Fokus des Geschäftsbereichs im E+L Konzern.

Download: Zusammenschluss von Erhardt+Leimer Corrugated mit der Erhardt+Leimer Gruppe