Virtueller Messestand als Ersatz für die drupa

Am 6. Oktober schaltet Erhardt+Leimer auf der Firmen-Website erstmals einen virtuellen Messestand für den Besuch frei. Der virtuelle Stand entspricht im Wesentlichen dem tatsächlich für die drupa 2020 geplanten Stand, die im Juni hätte stattfinden sollen und auf April 2021 verschoben wurde. Bis zum Start der realen Messe können Kunden und andere Interessenten auf diese Weise bereits jetzt alle Exponate kennenlernen und mit Vertriebsmitarbeitern in Kontakt treten. Präsentiert werden die neuesten Geräte zur Bahnlauf- und Bahnkraftregelung sowie Videosysteme, das Highlight wird hierbei die EL.NET-Technologie für die Vernetzung der einzelnen Regelungskomponenten via Ethernet sein. Informationen zu den Exponaten sind jeweils in Form von Videos, 3D-Zeichnungen und Prospektmaterial verfügbar. Wer spezifische Fragen oder weitergehenden Informationsbedarf hat, kann über eine Chat-Funktion direkt mit E+L-Mitarbeitern ins Gespräch kommen oder ein Kontaktformular ausfüllen. Ein Gewinnspiel bietet den Besuchern die Chance, Gutscheine für einen Einkauf im E+L-Webshop zu gewinnen.
„Wir hoffen natürlich alle sehr, dass die drupa 2021 wie geplant auch real stattfinden kann, aber bis dahin möchten wir unseren Kunden einen im Rahmen der Möglichkeiten adäquaten virtuellen Ersatz bieten,“ erklärt Dirk Schröder, Vertriebsbereichsleiter bei E+L. „Wir freuen uns darauf, auf diesem zugegebenermaßen noch ungewöhnlichen Weg unsere Neuheiten vorzustellen und so unseren Informations- und Kommunikationskanal für unsere Kunden bestmöglich offenzuhalten.“


Download: Virtueller Messestand als Ersatz für die drupa