Start ins neue Ausbildungsjahr

Azubi-Rekord bei der Erhardt+Leimer GmbH

31 neue Azubis konnte die Erhardt+Leimer GmbH in Leitershofen zum Start des neuen Ausbildungsjahres am 3. September willkommen heißen, so viele wie noch nie zuvor.
Darunter sind zehn Systemelektroniker, zehn Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, vier Feinwerkmechaniker, vier Industriekaufleute, zwei Metallbauer und ein Fachinformatiker.
Insgesamt ist bei E+L nun die Rekordzahl von 98 Auszubildenden an Bord. Die meisten davon, nämlich 60, werden am Stammsitz der Unternehmensgruppe in Leitershofen ausgebildet und werden so in ein international geprägtes High-Tech-Umfeld im Bereich der Automatisierungs-, Regelungs- und Inspektionstechnik hineinwachsen. 35 Auszubildende gehen bei der Tochtergesellschaft E+L Elektroanlagen in Augsburg-Pfersee in die Lehre, dem größten Innungsbetrieb Schwabens für Gebäude-, Sicherheits- und Kommunikationstechnik, und drei junge Nachwuchskräfte machen ihre Ausbildung bei der Tochtergesellschaft E+L Automatisierungstechnik, die ebenfalls in Augsburg-Pfersee ansässig ist.
Ein Team von sieben Ausbildern kümmert sich um die Azubis, die auch von einer eigenen Lehrwerkstatt im Stammhaus profitieren.
Nächstes Jahr feiert die Unternehmensgruppe ihr 100-jähriges Bestehen. „Eventuell erreichen wir im Jubiläumsjahr 2019 dann auch die Marke von 100 Auszubildenden,“ gibt sich E+L-Personalleiterin Andrea Dicknether optimistisch. Kein abwegiger Gedanke, denn über mangelnden Zulauf kann sich der traditionsreiche Ausbildungsbetrieb derzeit nicht beklagen.

Download: Start ins neue Ausbildungsjahr