Erhardt+Leimer auf der ITMA 2019

Zum 100-jährigen Firmenjubiläum die 17. Teilnahme

Vom 20. bis zum 26. Juni findet in Barcelona die ITMA statt, eine der weltweit größten Messen der Textilindustrie. Unter dem Motto „Leading technology for web guiding“ stellt die Erhardt+Leimer Gruppe, Spezialist für Automatisierungstechnik mit Niederlassungen und Servicestationen auf der ganzen Welt, einen breiten Querschnitt ihres großen Portfolios aus. Nicht zu übersehen sein werden auf dem E+L-Stand die Logos und Wandflächen, die auf das 100-jährige Jubiläum hinweisen, das die Firma dieses Jahr feiert. Seit der ersten Teilnahme im Jahr 1955 war E+L bei jeder ITMA dabei – 2019 ist es das 17. Mal.
Unter den Exponaten sind Systeme und Geräte für die Bahnführung und -ausbreitung, für die Bahnkraftmessung und -regelung, Spannmaschineneinführungen, Schneidgeräte, Schussfaden-Richtsysteme, Faden- und Maschenzählsysteme sowie Lösungen für die Prozessregelung in Spannrahmen und Trockner.

Verbesserte Führungseigenschaften der SW 95
Die Segmentregelwalze ELSMART SW 95 für die Bahnführung und -ausbreitung wird mit einer technischen Änderung präsentiert: Die Form der Führungsprofile am Walzenumfang wurde neu konstruiert, so dass der Walzenkörper nun völlig rund ist. Durch diese optimierte Form wird die Bahn auch bei höchster Geschwindigkeit sehr schonend und sicher geführt. Bei der Ausführung mit mittig geteilten Profilen überlappen sich diese in der Mitte der Walze, so dass keine Längsmarkierungen auf der Bahn mehr auftreten.
Das Segmentregelwalzensystem ELSMART SWS97 ermöglicht hocheffiziente Bahnführung in geschlossenen Maschinen, in denen unter Einwirkung von Temperaturen bis 100 °C, Dampf und Chemikalien extreme Anforderungen an das System gestellt werden. Für hochfeuchte Bahnen mit zumeist sehr rutschigen Oberflächen wurden Führungsleisten mit perforierten Edelstahlprofilen entwickelt, die selbst unter diesen schwierigen Umgebungsbedingungen genügend Reibung für ein exaktes Führen der Warenbahn gewährleisten; und dies selbst bei hohen Bahngeschwindigkeiten von bis zu 100 m/min (in Standardapplikationen). Unter besonderen Umständen ist eine Geschwindigkeit von bis zu 150 m/min möglich. Zur Überwindung von Reibungskräften und zur Gewährleistung minimaler Bahnzüge ist ein frequenzgeregelter Zusatzantrieb anbaubar.

Kontaktlose Messung der Maschen- und Fadendichte
Das ELCOUNT System für die Messung der Maschen- und Fadendichte setzt eine hochauflösende Smart-CCD-Kamera mit integriertem Zoom ein, die für jegliche Fadendichte eine optimale Bildauflösung ermöglicht. Dies ist vor allem bei hoher Fadendichte und komplexen Gewebestrukturen wichtig. Die Kamera wird in einem Abstand von 136 mm von der Bahn montiert, wodurch Probleme durch Verschmutzung und hohe Warentemperaturen vermieden werden. Der Prozess ist kontaktlos und erfordert keine laufende Bahn, ist also auch für das Labor geeignet.

Stand-alone Breitenmessung
Auch Mess-Systeme sind unter den Exponaten, beispielsweise ein eigenständig nutzbares System für die Breitenmessung und -überwachung der Materialbahn während des laufenden Prozesses. Hierfür erfasst ein Breitbandsensor vom Typ FE 45 / FE 46 mittels Infrarot-LEDs im Scan-Verfahren die Bahnkanten. Der Sensor ist für einen Messbereich von bis zu 3400 mm verfügbar, die Genauigkeit der Breitenmessung beträgt abhängig von der Beschaffenheit der Bahnkante bis zu +/- 2 mm. In Verbindung mit einer Segmentregelwalze vom Typ ELSMART SWS oder SWA ist der Breitbandsensor auch zur Kanten- und Mittenführung einsetzbar.

Tausendfach bewährte Schneidtechnik
Außerdem wird E+L zwei ELCUT Schneidsysteme ausstellen: den Schlauchaufschneider BT 2535 in Kombination mit dem Matrix-Fallmaschensensor FE 5204, der die verschiedensten Ausprägungen von Fallmaschen zuverlässig erkennt, und den Kantenschneider BTA80, von dem seit seinem Verkaufsstart im Jahr 2013 schon über 2500 Paare verkauft wurden. Durch die zu erzielenden Materialeinsparungen beim Kantenschnitt amortisiert sich das Gerät innerhalb kürzester Zeit.

Kundenspezifische Maschinen
Über die Standard-Automatisierungssysteme und -geräte hinaus bietet Erhardt+Leimer ein umfassendes Programm an kompletten Maschinen wie beispielsweise Ein- und Auslaufsysteme, Schlauchöffnungs-, Imprägnier-, Schneid- und Warenschaumaschinen sowie Foulards, die projektbezogen konstruiert und gefertigt werden.
Der E+L-Stand auf der ITMA befindet sich in Halle 1, Stand C101.

 

Download: Erhardt+Leimer auf der ITMA 2019