Erhardt+Leimer auf der ITM 2022

Neue Inspektionstechnologien für verbesserte Produktionsprozesse


Zwei Jahre später als ursprünglich geplant findet vom 14. bis zum 18. Juni in Istanbul wieder die ITM statt, eine der weltweit größten Messen für Textilmaschinen. Die Erhardt+Leimer Gruppe präsentiert hier neben ihren bewährten Systemen und Geräten für die Bahnautomatisierung mit einem Nahtsensor und einem Metallmelder zwei neue Inspektionstechnologien für die Erkennung von Quernähten bzw. Metallteilen in der Ware, mit denen Produktionsprozesse optimiert und sicherer gemacht werden können.


Sensor erfasst Quernähte so zuverlässig wie das menschliche Auge
Der unter der Bezeichnung SI 1001 vertriebene Nahtsensor erkennt optisch und somit berührungslos jede Art von Naht auf bedruckten oder einfarbigen Stoffen. Neue Software-Algorithmen ermöglichen erstmalig eine Erfassung von Quernähten auf dem Niveau menschlicher Wahrnehmungsfähigkeit. Der Sensor enthält neben einem Lichtsender und einer Matrixkamera mit Objektiv auch eine WLAN-Karte zur sicheren Kommunikation mit einem Smartphone, Tablet oder einem anderen mobilen Endgerät. Verfügbar ist auch eine eigene App, mit der beispielsweise spezielle Nähte offline getestet werden können. Beim Erkennen einer Quernaht wird ein digitaler Ausgang des Sensors geschaltet, so dass je nach Maschine zum Beispiel die Kalanderwalzen geöffnet werden, das Schermesser kurz abgehoben wird oder die Naht ohne Druckfunktion durch die digitale Druckmaschine läuft. Für eine Berechnung der Laufmeter pro Partie kann der Nahtsensor ebenfalls eingesetzt werden.


Metallmelder mit segmentweiser Auswertung
Bei der Produktion von Textilien gelangen durch die unterschiedlichen Verarbeitungsschritte kleine Metallpartikel in die Ware. Werden diese nicht zu 100 % aufgespürt, können sehr kostspielige Beschädigungen an nachfolgenden Kalanderwalzen und Schermessern auftreten. Außerdem besteht in der Nassausrüstung auch die Gefahr katalytischer Reaktionen. Oftmals werden dadurch ganze Warenpartien zu Ausschuss. Der Metallmelder ELMETA MDA1005 / 1006 erkennt betriebssicher und positionsgenau kleinste Metallteilchen über die gesamte Warenbreite. Pro Segment (300 mm) zeigt eine Signal-LED am Tastkopf die Position des Metallteilchens in der Warenbahn an. Der Metallmelder ist für trockene und feuchte bahnförmige Textilien, Vliese und Teppiche einsetzbar. Die Funktion ist bei Produktionsgeschwindigkeiten von 2 bis 500 m/min gewährleistet.


Bahnreinigung für verschiedene Anwendungsbereiche
ELCLEAN ist ein modulares Bahnreinigungssystem für die Entfernung von Staub und ähnlichen Verunreinigungen in Produktionslinien, in denen nur wenig Platz zur Verfügung steht. Das System besteht aus Komponenten wie Bürsten und Geweberollen sowie kontaktlos arbeitenden Komponenten wie leistungsstarken Gebläsen und einem hocheffizienten Vakuumsystem. Je nach Anwendungsfall wird das System mit allen oder nur mit bestimmten Komponenten bestückt. Geeignete Filtersysteme ermöglichen eine einfache und sichere Entsorgung der Verunreinigungen. Das System ist sowohl in Cantilever-Ausführung für schmale Bahnen als auch mit beidseitiger Abstützung für breite Bahnen erhältlich. Es kann in Produktionslinien integriert werden oder als Stand-alone-Maschine arbeiten.

E+L stellt auf der ITM zusammen mit ITEKS und anderen Partnerfirmen in Halle 14 auf Stand 06B aus.

 

Download: Erhardt+Leimer auf der ITM 2022