Innovative Bahnlauftechnik für die Kunststoffindustrie

Aufgrund der stetig steigenden Nachfrage, hat sich die Kunststoffindustrie zu einem dynamischen, hochspezialisierten Industriezweig entwickelt. Die Extrusion von Blas- oder Giesfolien stellt ebenso hohe Anforderungen an Produktionsanlagen wie an Beschichtungs- oder Laminierprozesse. Konstante Materialstärken unabhängig von Lagenzahl oder Bahnbreiten sind die Voraussetzung für perfekte Produkteigenschaften. Erhardt+Leimer unterstützt als Spezialist für Systemlösungen und Automatisierungstechnik an laufenden Bahnen seine Kunden aus der Kunststoffindustrie dabei, diesen Anforderungen mit innovativen und effizienten Systemen zu begegnen. 

Alles aus einer Hand für Kunststoff oder Convertinganwendungen

Bei Beschichtungen und der Laminierung hoch komplexer Produkte in der Converting-Industrie, geht es um kleinste Schichtaufträge und spannungsgeregelte Materialkombinationen. Nur wenn alles perfekt aufeinander abgestimmt ist – vom Substrat über die Regelung bis zur Qualitätssicherung –  kann es gelingen, neueste Produkteigenschaften zu kreieren.

Mehrschichtextrusion sowie Beschichtungs- oder Laminierprozesse brauchen neben hoch genauen Produktionsmaschinen auch Kontrolle. Dazu bietet Erhardt+Leimer Systeme zur Oberflächeninspektion an, die kleinste Defekte sofort erkennt. Auch Schwankungen im Schichtauftrag entdecken unsere Systeme für die Converting Industry durch eine Messgenauigkeit bis in den µm-Bereich und lassen dabei, wenn gewünscht, keinen Bereich unbeobachtet. In Laminierprozessen sorgen unsere Bahnkraftmesszellen mit vernetzbaren Mess- und Regelverstärkern dafür, dass die Bahnspannung in der Converting Industry stets sensibel und materialabhängig fein geregelt wird. So können auch außergewöhnliche Verbindungen dauerhaft ihre Aufgaben erfüllen.


PRODUKTÜBERSICHT für die Converting-Industrie